LG-Fulda e.V
 
 

Neuigkeiten

 Gold Silber Bronze für LG Athleten / Wehner qualifiziert sich für die Deutschen  
14.01.2017 - 17:11
Hanau, 14/15.01.2017
Starker Auftritt unserer Aktiven mit persönlichen Bestleistungen und Medaillen zum Saisonauftakt bei den Hessischen Hallenmeisterschaften der U 20 und U 16 in Hanau.
Gold für Peter Schaffrath im Dreisprung der U 20 mit 13,27 m, im Weitsprung wird er Fünfter mit 6,23 m
Silber für Manuel Wehner über die 60m der U 20 in 7,05 sec (VL: 7,10 sec; ZW 7,06 sec), über die 200m belegt er in 23,61 sec den 6. Platz.
Bronze für Angelina Kirchner in der U 16 im Kugelstoßen mit 10,20 m
Bestleistung auch für Niklas Jahn in der U 16, über 60m im Zwischenlauf in 7,72 sec (VL: 7,83 sec),
über die 60m Hürden belegt er in 9,21 sec einen 4. Platz.
Über die 2000m der U 16 erreicht Chiara Bau (8:21,88 min) einen 8 Platz, und Hannah Huff (8:36,63 min) den 9. Platz.
Manuel Wehner schafft die Qualifikation zur Deutschen U 20 Hallenmeisterschaft
Mit seiner Zeit über die 60m in 7,05 sec hat Manuel Wehner auch die Norm für die Deutschen Hallen Meisterschaften geschafft.

Links: n/a



 Mandana Hoffmann Siegerin beim Adventlauf in Mörfelden  
12.12.2016 - 09:24
Mörfelden-Walldorf, 11.12.16
Schnellste Frau beim diesjährigen Adventlauf über 10 Kilometer in Mörfelden war Mandana Hoffmann mit schnellen 41:21 Minuten.
Insgeheim hatte sie mit einer Zeit unter 40 Minuten geliebäugelt. Die Form passte, dass Wetter passte mit 9 Grad Aussentemperatur, aber es sollte wieder nicht sein. Die ihr bis dato unbekannte Strecke entpuppte sich als nicht rekordverdächtig. Obwohl relativ flach, galt es einige Wellen mit insgesamt 80 Höhenmetern auf Waldwegen zu bewältigen.
Insgesamt war sie aber dennoch mit dem Ergebnis als Saisonabschluss sehr zufrieden.

Links: • Bericht in der fnp



 Wintertraining des Lauftreffs mit Bernd Jiptner  
11.11.2016 - 19:26
Jeden Mittwoch um 18:00 Uhr findet unser Wintertraining in der neuen Sporthalle der Bardoschule statt.
Anbei ein paar Bilder, die sollen Euch einen kleinen Eindruck von unserem Hallentraining vermitteln.
Wer Lust hat, kann einfach einmal vorbeischauen und mitmachen. Jeder ist herzlich willkommen zu einem Probetraining.

Hier noch die weiteren Trainingszeiten und Treffpunkte:
Jeden Montag 17:45 Uhr neue Sporthalle der Bardoschule - kurzes Aufwärmtraining- / um 18:00 Uhr ab Bardoschule Lauftraining in den Fulda-Auen/ anschließend Stretching in der Turnhalle

Jeden Donnerstag 18:00 Uhr Tegut-Parkplatz in Horas - Lauftraining in den Fulda-Auen

Also schaut vorbei und macht mit!!!
Euer Lauftreffteam


Unser Trainer in Aktion
images/news-pics/733_1478888942.jpg
Zirkeltraining
images/news-pics/733_1478889011.jpg
Laufgymnastik
images/news-pics/733_1478889048.jpg

Links: n/a



 Ilyas Iman Hessenmeister im Halbmarathon-Lauf und Mannschaftssieg für die LG Fulda  
16.10.2016 - 21:24
Mandana Hoffmann überrascht bei Halbmarathondebüt mit Platz 5 bei den Frauen

Offenbach, 16.10.2016

Ilyas Iman konnte seinen Hessischen Halbmarathontitel aus 2015 erfolgreich verteidigen und siegte beim Offenbacher Mainuferlauf in der Hessenwertung in pfeilschnellen 1:07:20 h.
Bei herrlichem Herbstwetter um die 10 Grad ging es auf die sehr schnelle Wendepunktstrecke am Mainufer in Offenbach.
Allerdings war die Konkurrenz dieses Jahr stärker, so dass Ilyas mehr an seine Grenzen gehen musste und den Sieg erst im Endspurt mit neuer persönlicher Bestzeit klar machen konnte. "Es war vom Kopf her dieses Jahr sehr schwer. Die Strecke kam mir so lang vor, ich habe jeden Kilometer gezählt", resümiert er nach dem Lauf.
In Ilyas Sog liefen seine beiden Teamkollegen Manuel Werner (1:16:25 h) und Daniel Latzel (1:17:13 h) auf Platz 13 und 14 ein.
Damit sicherten sich die Drei den Mannschaftssieg deutlich mit 10 Minuten Vorsprung vor dem Team des SSC Hanau-Rodenbach.
Für Ilyas waren es die Hessentitel Nummer 5 und 6 in diesem Jahr: Hessenmeister Crosslauf, Berglauf, Berglauf-Mannschaft,
10 km Straße, Halbmarathon und Halbmarathon-Mannschaft.
Bei den Frauen überraschte die Jugendliche Mandana Hoffmann bei ihrem Halbmarathondebüt mit fantastischen 1:31:48 h und Platz 5 bei den Frauen in der Hessenwertung. Angepeilt hatte sie eine Zeit von 1:35 h, lief auch zu Beginn genau auf diese Zeit hin, konnte dann aber in der zweiten Rennhälfte das Tempo mehr und mehr steigern. Den letzten Kilometer lief sie in 3:35 Minuten.Mandana nach dem Lauf:"Ich war auf den letzten 3 Kilometern wie im Temporausch. Zusammen mit einigen Männern wurde ich schneller und schneller. Wir überholten und überholten".

Links: • Alle ErgebnisseBericht auf laufreport.deBericht auf hlv.de



 3-Länder-Marathon am Bodensee  
16.10.2016 - 18:48
Immer im Oktober und in diesem Jahr am 9.10. lief zum zehnten Mal der 3-Länder-Marathon. Nach Start im Hafen der Insel Lindau geht es auf flacher und landschaftlich schöner Strecke durch Deutschland, Österreich und Schweiz zurück nach Bregenz in Österreich.
Hier erreichte Thomas Herget unter ca. 1100 Marathon-Startern (neben 3000-4000 Halbmarathonis und 1000-2000 Viertelmarathonis) in 3:13:03h Platz 95 gesamt und Platz 19 in der M45.
Fazit : Ein empfehlenswerter Urlaubslauf zum Saisonabschluss, denn die Schifffahrt von Bregenz zum Start in Lindau ist auch inclusive und bei km 10 geht die Strecke mitten über die Bregenzer Seebühne !

Links: n/a



 Ilyas Iman Hessenmeister im 10 km-Strassenlauf  
26.09.2016 - 10:30
Silber für Mandana Hoffmann, Bronze für Lorenz Rau und die Mannschaft

Marburg, 25.09.16

Ilyas Iman konnte bei den Hessischen Strassenlaufmeisterschaften in Marburg seinen Titel mit einer Zeit von 32:12 Minuten über 10 Kilometer erfolgreich verteidigen. Bei herrlichen frühherbstlichen Bedingungen mit 20 Grad und Sonnenschein ging es dieses Jahr wieder zurück auf die alte Stadtlaufstrecke am Lahnufer in Marburg, die als sehr schneller Kurs noch vielen in guter Erinnerung ist und wesentlich schnellere Zeiten zulässt als der letztjährige Straßenkurs im Südviertel von Marburg. Leicht erkältungsgeschwächt fiel es Ilyas dieses Mal allerdings nicht so leicht wie im letzten Jahr. Der noch der Jugendklasse angehörende Davor Aaron Bienenfeld aus Offenbach lief ein sehr starkes Rennen, lag sogar zeitweise 2 Schritte vor Ilyas, unterlag dem Fuldaer dann jedoch im langgezogenen Schlußspurt.
Daniel Latzel belegte im gleichen Lauf mit 35:23 Minuten den 15. Platz.
Mit dem anvisierten Mannschaftssieg bei den Männern wurde es leider nichts, da Manuel Werner erkältungsbedingt das Rennen nicht zu Ende bringen konnte. Aber Dank Simon Schindelmann als vierten Mann, der 38:54 Minuten benötigte, konnte immerhin noch der Bronzerang erreicht werden.

Mandana Hoffmann wurde mit 41:02 Minuten Zweite bei der weiblichen Jugend U20.
Mit dieser Leistung war sie sehr zufrieden, da sie im Sommer verletzungsbedingt 3 Monate lang kaum trainieren konnte.

Im Lauf der männlichen Jugend U20, die wieder ein sehr starkes Teilnehmerfeld aufweisen konnte, erreichte Lorenz Rau mit 34:46 Minuten, auch wie im Vorjahr, den hervorragenden 3. Platz.





Links: • Bericht auf osthessen-zeitung.deAlle ErgebnisseBericht auf hlv.de



 Silber für die U 14 Jungen- Mannschaft  
25.09.2016 - 07:22
Mörfelden, 24.09.2016
Rekordpunktzahl von 6653 Punkten und Silber gewonnen. So stark präsentierte sich die U 14 Jungenmannschaft der StG Fulda/Johannesberg bei den Hessischen DJMM Meisterschaften in Mörfelden.
Zahlreiche Bestleistungen am Saisonende trugen zu diesem tollen Ergebnis bei.
Und wäre das Staffelholz bei der 4x75 m Staffel nicht fallen gelassen worden, hätte es auch Gold sein können.
Die Mannschaft der U 14 Mädchen musste einige Ausfälle durch Krankheit und Verletzungen verkraften.
Sie kam mit 6008 Punkten auf den 7. Platz. Auch hier gab es in den Disziplinen einige Bestleistungen zu verzeichnen.

Links: n/a



 Lauftrefftraining der LG Fulda für Fulda Marathon abgeschlossen  
08.09.2016 - 21:00
Am Mittwoch fand das letzte Training der LG-Fulda vor dem Fulda Marathon statt.
In diesem Jahr hatte der Veranstalter des Fulda-Marathons , die LG-Fulda, erstmals zu einem Lauftraining eingeladen. Bereits Anfang April ging es los. Der neue Trainer, Bernd Jiptner, bereitete die Teilnehmer mit seinem Training auf den Saisonhöhepunkt vor. Alle Teilnehmer waren von den einzelnen Trainingseinheiten begeistert. Ob Aufwärmübungen, Lauf-ABC, Sprinttraining, Natural-Jogging bzw. Barfußlaufen, Bergsprints bis hin zu Dehnungsübungen, alles war bestens auf die einzelnen stärken der teilnehmenden Läufer/-innen abgestimmt. Gut vorbereitet starten daher die Läufer/-innen am Sonntag beim Fulda-Marathon. Die LG-Fulda wünscht allen Teilnehmern einen schönen und unvergesslichen Halbmarathon.
Übrigens am Mittwoch geht es mit unserem Lauftraining weiter. Alle Interessenten sind herzlich dazu eingeladen. Treffpunkt 18:30 Uhr Stadion der Stadt Fulda, Haupttribüne.

images/news-pics/718_1473362780.jpg

Links: n/a



 Markus Hoffmann läuft 45 km Ultralauf in Schweden  
31.08.2016 - 22:44
Mora, 20.08.2016

Richtig gelesen, Markus Hoffmann, eher bekannt für Wettkampfdistanzen von 100 bis 800 Meter hat an einem 45 Kilometer-Lauf teilgenommen. Laut Definition schon ein sog. Ultralauf, da länger als Marathon.
Hier sein Bericht:
"Seit 2006 fahren wir nun jedes Jahr im Sommer nach Schweden. Und zwar in die Nähe von Mora. Das liegt in Mittelschweden und ist bekannt für das größte Skilanglaufrennen der Welt, den Vasalauf. 15.000 Teilnehmer nehmen jeden Winter die 90 km von Sälen nach Mora in Angriff.
Seit 2 Jahren wird nun auch ein Sommer-Vasalauf angeboten, bei dem die 90 km gelaufen werden. Ebenso gibt es, wie im Winter auch, den Halb-Vasalauf über 45 Kilometer, die Light-Version sozusagen. Nachdem wir nun zweimal zugeschaut hatten, hatte mich die Atmosphäre und die wunderbare Naturstrecke durch die Wälder Dalarnars dazu motiviert, in 2016 selbst teilzunehmen.
Gesagt getan. Am 20.08.2016 stand ich um 9 Uhr in Oxberg an der Startlinie auf dem legendären Startgelände des Halb-Vasalaufs. Ich war noch nie in meinem Leben eine so lange Strecke am Stück gelaufen.
Mein Ziel war es in 4:30 Stunden in Mora zu sein. Ein glatter 6er Schnitt also. Das ist nicht wahnsinnig schnell, aber ich wollte auf Nummer sicher gehen und mich am Ende auch nicht zu sehr quälen, ich war ja im Urlaub. Der 6er Schnitt als Zielgröße resultierte zudem auch aus den Ergebnissen der langen Vorbereitungsläufe, die ich zu Hause absolviert hatte. Der längste davon war 29 km lang. Zudem ist es ein sehr profilierter Geländelauf mit 465 zu erklimmenden Höhenmeter. Ich hatte mir vorgenommen, an den größeren Steigungen zu gehen.
Das tat ich dann auch und es erwies sich im weiteren Rennverlauf als richtig. Ich kam nach genau 4:29:18 Stunden in Mora an.
Es lief erstaunlich gut. Ich habe mich überhaupt nicht quälen müssen. Ich hatte keine Krämpfe, keine Übelkeit, nicht einmal einen stärkeren Muskelkater an den Folgetagen. Auch die Platzierung, die mir eigentlich völlig egal war, war ganz o.k.. Ich war 150. von 331 männlichen Teilnehmern und 26. in der M45.
Alles in allem ein sehr tolle Erfahrung. Ein ganz anderes Laufen, das ich vorher so nicht kannte. Trotzdem werde ich jetzt (noch) nicht meinen Mittelstrecken untreu und wechsel ins Langstreckenlager, aber am Sommer-Vasalauf über 45 Kilometer habe ich bestimmt nicht das letzte Mal teilgenommen."


Links: • Homepage VasaloppetKurzvideo bei ca. Kilometer 30Alle ErgebnisseSchöne Reportage von 2015



 Mandana Stundenlaufsiegerin in Schweden  
31.08.2016 - 22:30
Valerie Hoffmann auf Platz 3
Leksand, 18.08.2016

Auch im Urlaub kann man an Wettkämpfen teilnehmen und Erfolg haben. Dies bewiesen die beiden Schwestern Valerie und Mandana bei ihrem diesjährigen Sommerurlaub in Schweden.
Beim Stundenlauf von Leksand (Leksand Centrum Loop) lief Mandana die meisten Runden auf dem 920 m langen Rundkurs aller weiblichen Teilnehmer.
Da nur komplett gelaufene Runden gewertet wurden, endete ihr Lauf bereits nach 57:29 Minuten, da eine weitere Runde in zweineinhalb Minuten nicht möglich war. So standen am Ende 14 gelaufene Runden mit 12,88 Kilometern im Protokoll.
Erschwerend war, dass in jeder Runde eine knackige Steigung auf ca. 200 Metern mit 35 m Höhendifferenz bewältigt werden musste.
Valerie überraschte nach langer Wettkampfabstinenz mit 11 gelaufenen Runden (10,1 Kilometern) in 60 Minuten und Platz 3 in
der Frauenkonkurrenz.
Bei aller Gemütlichkeit in Schweden staunte man danach nicht schlecht, als bereits 5 Minuten nach Wettkampfende die Siegerehrungen stattfanden.
Danach gab es noch ein üppiges Essen für jeden Teilnehmer, welches im Startgeld beinhaltet war.

Links: • Bericht in Schweden



  >> Ältere News
 

Sponsoren

RhönSprudel Aussen Wasser. innen Reich.
RENSCH-HAUS GMBH
Brillen Trabert - Sehenswert
RUNNERS POINT


Fulda Marathon
Fuldaer Volkslauf


DLV Deutscher Leichtathletik Verband
 
 
 
 
   
   
Deutscher Leichtathletik-Verband          Hessischer Leichtathletik-Verband          Fulda-Marathon          Rhoen Super Cup          HLV-Kreis Fulda
   
  Copyright © 2015 Leichtathletik Gemeinschaft Fulda
Kontakt - Impressum - Login
 
Gefällt mir Gefällt mir